• gramm.genau

    Ein Lebensmitteleinkauf ohne Einwegverpackungen die auf der Müllhalde landen oder die Umwelt verschmutzen: gramm.genau ermöglicht allen Frankfurtern umweltschonendes Einkaufen nach dem Zero-Waste-Prinzip.

     

    Rund 12 Millionen Tonnen Plastik landen in Deutschland jedes Jahr im Müll. Nicht mitgezählt sind Kunststoffe, die als Mikroplastik ins Trinkwasser und ins Meer gelangen. Plastik wird aus nicht nachwachsenden Rohstoffen gewonnen und sollte äußerst sparsam verwendet werden. Trotzdem sind fast alle unsere Lebensmittel-, Hygiene- und Haushaltsprodukte, unnötig in Plastik verpackt.

    Dass es auch ohne Einwegverpackungen im Einkaufskorb geht, zeigen die AndersGründer von gramm.genau. Bei gramm.genau können Frankfurter einfach unverpackt, regional und bio einkaufen. Das Start-Up erleichtert es Großstadtbewohnern, sich nachhaltig, gesund und ressourcenschonend zu ernähren und einzukaufen - so plastikfrei wie möglich und nach dem Zero-Waste-Prinzip.

    Was im Januar 2017 als Laden zum Selbstabfüllen begann, wird jetzt zum Bio-Online-Shop. Mehrweggläser mit Reis, Linsen, Süßwaren & Co werden von gramm.genau geliefert.

    Kontakt:  Franziska Geese, hallo(at)grammgenau.de


  • News

    Apply now: Startery CEE 2017 in Budapest ** Jetzt bewerben und 25.000 € aus dem Wirkungsfonds erhalten ** zahlreiche Jobs mit Sinn zu vergeben

    16.08.2017

    lesen


    Mit dem Programm STARTERY CENTRAL & EASTERN EUROPE unterstützt Social Impact gemeinsam mit SAP innovative Sozialgründer*innen in Zentral – und Osteuropa. Bis 15. September läuft die Bewerbungsphase für den intensiven und innovativen 4-Tages-Workshop in Budapest!

    03.08.2017

    lesen


    Startery Professional: Bis 20. Juli bewerben ** Wir suchen neue Mitarbeiter*innen für unser Team ** ImpactSummit 2017

    19.07.2017

    lesen



Social Impact Lab Frankfurt ist eine gemeinsame Initiative der JPMorgan Chase Foundation,

der KfW Stiftung, der Prof. Otto Beisheim Stiftung und der Social Impact gGmbH.